Ein kleiner Schritt vorwärts

Wie hieß es damals doch so schön: Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit!

Okay, ich hänge mich immens weit aus dem Fenster, nur noch die Fußknöchel hängen am Fensterbrett fest. Aber ich habe das Gefühl, den Mond inzwischen sehen zu können:

Die letzte Korrektur der Fortsetzung von Blood in mind ist vor ein paar Tagen an meinen Verleger zurückgegangen. Bislang hat er sich nicht wieder gemeldet, also gehe ich mal davon aus, dass es keine weiteren Beanstandungen gibt.

 

Die Zusammenarbeit mit ihm und hauptsächlich auch mit meiner Lektorin, die alle meine Flüche, Zusammenbrüche und Leidensseufzer ertragen musste und das Skript mehrmals vor dem Löschen rettete, hat mir wieder einen Riesenspaß bereitet (auch wenn es sich gerade nicht danach anhörte).

 

Der Titel wird "So bloody Far" lauten und da bekanntlich auch das Auge mit isst, wird auch das Cover wieder sehr appetitlich ausfallen.

 

Ausdrückliche Warnung:

Wer den guten, alten Far in sein Herz geschlossen hat, sollte auf die Fortsetzung vielleicht lieber verzichten und sich stattdessen "Der kleine Vampir" oder "Hanni und Nanni" kaufen. Ich möchte soooo ungerne ein Lynchkommando vor meiner Tür haben.

Die Gegner böser, fieser, gemeiner Cliffhanger mögen sich bitte der Kinderbuchfraktion anschließen. Ich kann auch "Elmar", den bunten Elefanten empfehlen ...

 

Allen anderen kann ich nur sagen, dass auch ich nägelfressend auf den Erscheinungstermin warte (und ich nähere mich allmählich den Zehen), schließlich möchte auch ich mein Zweitgeborenes in die Arme schließen und damit knuddeln.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 21
  • #1

    Kael (Samstag, 03 März 2012 21:07)

    OMG... es geht endlich weiter *freu* Das ist wunderbar. Ich kann es kaum erwarten, bis endlich der Erscheinungstermin feststeht. Aber der lieben Autorin geht es da ja offensichtlich nicht anders ^.~
    Dann bin ich mal weiterhin voller angespannter Erwartung und bin froh darüber, nicht in die Kinderfraktion abwandern zu müssen. Dass sich Far verändern wird, war abzusehen, wobei ich sehr gespannt sein werde, wie SEHR er sich verändert bzw. in welche Richtung.
    Und Cliffhanger... nun ja, die sind so eine Sache für sich. Ich könnte bei fiesen Cliffhangern ins Buch beißen und laut schreien, aber da ich sie selbst gerne in meinen Geschichten benutze, werde ich nicht darüber schimpfen. Das fördert doch nur die Leselust und die steigert die Vorfreude auf den Nachfolgeband.

    Ach... und noch nachträglich alles gute zum Geburtstag. War ja scheinbar eine große Feier mit vielen "Gästen" ^.~
    Ich bin gespannt, wen man davon noch alles kennenlernen wird.

  • #2

    Sandra (Samstag, 03 März 2012 21:41)

    Lieben Dank für die Glückwünsche.
    Da mein Verleger bereits zugesagt hat, zwei weitere Skripts zu veröffentlichen und die ebenfalls schon auf der Halde meiner Lektorin liegen, werde ich nach Abschluss der Trilogie wohl Robin und Bo vorstellen dürfen. Es sei denn, ich finde nach "So bloody Far" ein dramatisches Ende durch einen Leser.
    Und was den Cliffhanger angeht ... vielleicht höre ich dich ja tatsächlich schreien. Aber ins Buch beißen - pfui, schäm dich ;o)
    Im übrigen machst du mich tierisch neugierg. Magst du mir mal verraten, was du schreibst?
    Lg, Sandra

  • #3

    Kael (Sonntag, 04 März 2012 12:34)

    Na, das ist schön zu hören. Dann bin ich mal gespannt, was in der nächsten Zeit noch für Geschichten von deiner Seite her kommen ^^
    Na, das hoffe ich doch mal nicht. Immerhin will ich auch wissen, wie es nach "So bloody Far" weitergeht ^.~
    Hm... ja, das könnte passieren *lach*
    Na ja, ich beiße ja nur rein und kein Stück raus. Und wer weiß, vielleicht beiße ich auch in ein Kissen - tut dem Buch dann nicht so sehr weh ;-)

    Ich schreibe schon seit längerem homoerotische Fantasy-Romane (okay, wen wundert das jetzt?) - wobei ich einen Narren an Vampiren und Dämonen gefressen habe. Zudem habe ich derzeit auch einen Fantasy-Jugendroman unter meinen Dokumenten, der unbedingt weitergeschrieben werden müsste - wie alles andere eben auch >.<
    Ist wohl so ähnlich, wie bei deinen Charakteren: alle nörgeln sie herum und wollen als erstes an die Reihe kommen.

    LG

  • #4

    Sandra (Montag, 05 März 2012 08:04)

    Prima, Kael, dann geht es nicht nur mir so. Eigentlich hatte ich ja auf einen Titel gehofft und nicht nur bloße Andeutung (bettel). Wenn du nicht magst, ist aber auch okay.
    Lg

  • #5

    Kael (Montag, 05 März 2012 10:53)

    Ach so, entschuldige. Da stand ich wohl etwas auf dem Schlauch. Wieso sollte ich nicht wollen, das stört mich nicht weiter. Nur wird dir der Titel leider nicht viel helfen, da ich noch nichts veröffentlicht habe (ich hoffe es bleibt beim noch).
    Aber ich kann dir gerne die Titel nennen:
    Homoerotische Romane u.a.:
    - Schwingen des Todes
    - Strawberry

    Jugendroman:
    - Die Magie der Bücher

    Aber ich hätte auch mal eine Frage. Wie planst du eigentlich deine Geschichten? Sind die schon komplett durchgeplant, bevor das Schreiben beginnt?

    LG

  • #6

    Sandra (Montag, 05 März 2012 11:06)

    Strawberry klingt interessant. Nur Mut. Reich die Skripte bei einem Verlag ein und warte nicht erst wie ich auf eine Wette. Viel zu viel schöne Zeit geht verloren.
    Planung??? *brüll* Planung ist so ein hübsches Wort. Song und Far fing mit einer Grundidee, einer einzelnen Szene an und entwickelte sich beim Schreiben als Selbstläufer. Dasselbe bei "Cheia" (Crid und Draw, wo ich eben dran sitze) und "Waldmeister mit Sahne" (Michael und Joachim). Bei "Herbstfraß dagegen bin ich eines Morgens aufgewacht und hatte das komplette Buch im Kopf. Das war beinahe wie abschreiben, obwohl es da auch 2, 3 kleine Dinge gab, die irgendwie plötzlich auftauchten. Für mich ist es eher so, als erzählen mir die Charas ihre Geschichte. Crid hatte ich eindeutig als stark, selbstbewusst und überlegen geplant. Aber er steht mit bedauernden Kopfschütteln da. Also wieder nix. Aus diesem Grund habe ich auch mehrere angefangene Storys auf der großen Halde der Unvollendeten liegen. Irgendwann erzählen mir die Jungs schon, wie es weitergeht.
    Lg

  • #7

    Nebelnymphe (Dienstag, 06 März 2012 13:54)

    Hallo und nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.
    Es ist schön zu hören, dass es mit Song und Far bald weitergeht. Das sich Far nach dem was er am Ende von Teil 1 durchgemacht verändert ist ja schon beinahe naheliegend.
    Aber das ist ja auch in der Realität so - da Leben ist Veränderung und wer das nicht versteht, der lebt nicht sondern ist versteinert!
    Ich hoffe dein Verleger lässt sich nicht mehr allzuviel Zeit mit dem Erscheinungstermin und würde mich vorab über eine Leseprobe sehr freuen um meine Neugierde zu befriedigen (seufz*).
    Außerdem bin ich auch schon gespannt wie ein Pfitschipfeil auf die nachfolgenden Geschichten.
    Lg

  • #8

    Sandra (Dienstag, 06 März 2012 17:17)

    Hallo Nebelnymphe,
    vielen Dank für die Glückwünsche.
    Ich habe meine Mentorin mal wegen der Leseprobe gelöchert (will ja nicht gegen bestehende Verträge verstoßen) und da sie meinte, es spricht nichts dagegen, stelle ich sie - schwupps - jedem Neugierigen unter Veröffentlichungen zur Verfügung. Nicht meine Mentorin (die brauche ich dringend selber), sondern die Leseprobe.
    Lg

  • #9

    Moony (Mittwoch, 07 März 2012 08:23)

    O___O es geht weiter *freu und im Zimmer rumhüpf* X3
    Hallo und alles Gute zum Geburtstag nachträglich.^^ Ich weiß nicht wie lang ich schon auf diese Nachricht gewartet habe. Ich und eine Bekannte sind schon die ganze Zeit am diskutieren wann es endlich so weit ist X3. Ich liebe den Titel und bin gespannt wie sehr Far sich verändert hat. Die Kinderbuchfraktion bleibt mir also auch erspart^^ Ich bin schon soooo aufgeregt und platze fast vor Vorfreude *hibbel*
    LG

  • #10

    Sandra (Mittwoch, 07 März 2012 11:17)

    Dabei ist Elmar total niedlich *ggg*
    Auch dir lieben Dank für die Geburtstagswünsche.
    Bitte nicht platzen, das wäre doch schade. Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr bald lesen könnt, wie es weiter geht.
    Lg

  • #11

    Nebelnymphe (Mittwoch, 07 März 2012 12:53)

    Wow - das beginnt je gleich toll! Vielen Dank für die Leseprobe. Aber jetzt wo ich einen kleinen Vorgeschmack bekommen habe bin fast noch ungeduldiger auf das Erscheinen von Teil 2. Ich hoffe ja doch das Song und Far sich angemessen bei Lorcan für Far's Verwandlung bedanken können? Liebe Grüße an deinen Verleger - es wäre toll wenn der Osterhase mir ein Ebook bringen würde.
    Lg

  • #12

    Sandra (Mittwoch, 07 März 2012 15:09)

    Jaja, dass musste ja jetzt kommen. Und ich bin dann Schuld, wenn überall zerplatzte Buchjunkies herumliegen.
    Über Lorcan wirst du im Abschlussband noch einiges erfahren. Jetzt ist erst einmal ... Hey,versucht hier etwa irgendjemand irgendjemanden auszuhorchen????

  • #13

    Moony (Mittwoch, 07 März 2012 15:15)

    Wenn ich wirklich platzen würde könnte ich den 2.Teil doch nicht mehr lesen ^^° also denke ich das ich mich zurückhalten kann und weiterhin vor Vorfreude herumhibbel *hibbel*
    Die Leseprobe mach auf jeden Fall Hunger auf mehr X3
    LG

  • #14

    Nebelnymphe (Mittwoch, 07 März 2012 16:32)

    Tja, man kann's ja mal versuchen oder?????
    Aber du kennst ja sicher das Sprichwort über neugierige Frauen oder?
    Und das platzen werde ich mir auch verkneifen, sonst kann ich ja nicht weiterlesen, also müssen bei mir ebenfalls die Finger dranglauben. Vielleicht sollte ich mir irgendwo einer Katze einen Kratzbaum entwenden um mich abzureagieren.
    Lg

  • #15

    Mentorin (Donnerstag, 08 März 2012 13:35)

    Platzen ist wirklich wenig empfehlenswert, denn dann würde man den 3. Teil verpassen. Und das wäre einfach nur zum Heulen. Auch wenn Sandra gleich mehrfach gedroht hat, meine Lieblingsvampire ...
    Hm, lassen wir das. ;-)
    Ich bin jedenfalls froh, den wunderbarsten Job der Welt zu haben und nicht warten zu müssen.
    *ganzschnellweglaufbevormanmichsteinigt*

  • #16

    Sandra (Donnerstag, 08 März 2012 14:06)

    Bitte nicht steinigen! Sie allein hat die Vampire in der Hand. Und mit Beulen am Kopf kann sie das Lektorat nicht beenden. Am besten ihr schließt sie in euer Nachtgebet mit ein und hofft auf ihr Wohlergehen. Sonst liegt die Veröffentlichung in weeeeiiiiiter Ferne.
    @Mentorin: Hab dich lieb und ich will auch immer brav sein *kriech*

  • #17

    Nebelnymphe (Donnerstag, 08 März 2012)

    Hallo Sandra, Hallo Mentorin,
    Nein - auf keinen Fall steinigen, denn wir wollen ja UNBEDINGT in den Genuß der weiteren Geschichten um Song und Far kommen.
    Also bitte sehr verehrte, allmächtige Mentorin/Authorin die Du im allmächtigen Bücherhimmel weilst - bitte sein auch uns kleinen, unbedeuten Menschen/Leseratten ein bisschen Nektar und Ambrosia vergönnt und gewähre uns eine baldige Veröffentlichung.
    "ganztiefverbeugen"

  • #18

    Mentorin (Donnerstag, 08 März 2012 15:47)

    Nu, Sandra, komm mal wieder hoch von da unten. Am Boden kriechend kannst du weder korrigieren, sobald wir in die nächste Lektoratsrunde einsteigen, noch dich angemessen um Crid und Draw kümmern. Und das geht ja wohl gar nicht!

    Liebe Nebelnymphe,
    ich bin leider auch nur ein Götterbote (oder so), die Allmacht ist und bleibt der Verleger. ^^ In dessen Hände liegt nun das Schicksal von "So bloody far". Er bestimmt, wann Veröffentlichung ist, er meldet es überall an und vergibt die ISBN und schickt es zur Druckerei.
    Das wird geschehen, sobald ich Signal gebe, dass Teil 3 kurz vor fertig ist. (Im Lektorat).
    Ich geb darum mein Bestes und arbeite bis zum Umfallen. Ich will meine Lieblingsvampire schließlich auch fix und fertig und gedruckt in die Arme schließen können ...
    Ein bisschen Geduld muss aber noch sein. Teil 3 ist aktuell in der Endlektoratsphase, die immer am längsten braucht. Inhaltlich ist alles soweit geklärt, jetzt muss jedes Wort einzeln abgeguckt werden. Steht es richtig da oder nicht? Wiederholt es sich in den Zeilen darüber oder darunter? Ist es stilistisch okay, richtig geschrieben, grammatikalisch korrekt und mit den passenden Satzzeichen versehen? Drückt es auch wirklich die (von mir vermutete) Absicht der Autorin bestmöglich aus oder wäre ein anderes Wort besser? Gibt es vielleicht doch noch inhaltliche Feinheiten, die zuvor übersehen wurden?
    Und so weiter. Sehr anstrengend. Tja, das ist halt mein Job als Lektorin. ;-)
    "Mentorin" ist dafür ein Ehrentitel, den ich hart erarbeitet habe. :)

    Okay, ich düse dann mal wieder ab ins kuschelig-warme xxx. (Mehr wird nicht verraten. ;-) )
    *wink*

  • #19

    Jasmin (Samstag, 10 März 2012 19:58)

    Hey ich freu mich schon so sehr auf den zweiten Teil!!



    Gibt es den schon einen Erscheinungsdatum??

  • #20

    Jasmin (Samstag, 10 März 2012 20:00)

    Sorry verschrieben :D :P

    "ein Erscheinungsdatum"

  • #21

    Sandra (Sonntag, 11 März 2012 11:50)

    Nö, tut mir leid, Jasmin.
    Sobald ich etwas weiß, gebe ich Laut. Ehrlich!
    Lg