The Tsar of Moscow

Ich bin bestimmt kein Freund von Fortsetzungen von Fortsetzungen von Fortsetzungen.

Trotzdem habe ich eine Kurzgeschichte geschrieben, da ich nach dem Beenden der Trilogie nicht wirklich mit meinen Vampiren abschließen konnte.

Ein ganz bestimmter Charakter vermieste mir seitdem das Leben. Und zwar so richtig!

Während ich an „Blood in mind“ arbeitete, lernte ich Bhreac als furchtbaren Typen kennen. Da eine gute Story nicht ohne Bösewichter überleben kann, kristallisierte sich schnell heraus, wer in „So bloody Far“ unbedingt ein wenig mehr Zuspruch erfahren musste.

Doch je weiter ich mich mit Bhreac befasste, desto mehr wurde dieser Charakter zum Selbstläufer und entwickelte sich in eine ganz andere Richtung, als ich es ursprünglich geplant hatte. Schlimmer noch! Er begann sympathische Züge anzunehmen.

In „Song of Hope“ war es dann ganz vorbei. Bhreac blieb als verkappter Hero auf der Strecke. Reich und mächtig und dennoch irgendwo ein Verlierer.

Von diesem Zeitpunkt an plagte er mich, weil auch er ein Stückchen vom Regenbogen wollte.

Daher widme ich diese Kurzgeschichte Bhreac Walker.

Viel Spaß!

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    Nebelnymphe (Montag, 17 September 2012 09:37)

    Danke Sandra,

    das Du uns doch noch einen kleinen Leckerbissen unserer Lieblingsjungs gewährst.
    Heute Abend gehts weiter. Juhuuuuuuuuu!

  • #2

    Mentorin (Montag, 17 September 2012 09:51)

    Sehr lecker ist es, Song und Far winken allerdings nur mal kurz vorbei. Das hier ist Bhreacs Geschichte. :)

  • #3

    Nebelnymphe (Montag, 17 September 2012 15:08)

    Hallo Sandra,

    konnte einfach nicht bis heute abend warten und habe mir Bhreac's Geschichte in der Mittagspause "reingezogen".
    Ich hatte ja schon im 2. bzw 3.Teil den Verdacht, dass er ein Kerl so nach dem Motto "harte Schale - weicher Kern" ist. Diese Geschichte hat mir das jetzt bestätigt.
    Der "Kampf" der beiden Dickköpfe ist einfach zum "Schreien" - ich liebe sie.
    Aber jetzt sind wieder einige Fragen offen (heul). Nachdem ich mit den beiden Jungs (bzw jetzt ja vier Jungs) abgeschlossen hatte - drängt sich jetzt die Frage auf:
    Gehen sie nach New York?
    Kommt es zu einer Versöhnung zwischen Bhreac und Song???
    Wie kommt Bhreac mit seinem "neuen" seriösen Leben zurecht???
    Fragen über Fragen - und wo bleibt die Antwort???
    PS: Anmerkung zum kuschelsüchtigen Drachen mit der kranken Klaue - wie geht's ihm und wann kommt er angeflogen????

    Danke für ein weiters tolles Buch.

  • #4

    Sanna (Montag, 17 September 2012 19:29)

    Liebe Nebelnymphe, vielen vielen Dank.
    Jetzt ist es aber wirklich vorbei mit dieser Sippe. Ein paar Geheimnisse werden sie für sich behalten wollen.
    Ich denke, Bhreac und Song können einen neuen Anfang machen und Bhreac wird vielleicht noch ab und an einen Ausrutscher in die Welt der Kriminellen erleben. Aber er mag Phil wirklich und wird dafür sorgen, dass dem Rotzlöffel nichts passiert. Das hilft beim Zusammenreißen.

    Tja, der Drachen mutierte heute zur buckligen Brotspinne und war arg angesäuert, weil sich der Drachenbändiger durchgesetzt hat. Sie hat sich gerächt, indem sie mir ihr Ingwerpulver ins Gesicht gepustet hat und ich kann nur sagen, es prickelte bis in die Hirnwindungen. Nicht gerade empfehlenswert.

  • #5

    Mary (Dienstag, 18 September 2012 09:58)

    Hehe. Ich hab den Eintrag gestern Abend gesehen. Werd es mir heute runterladen! Freu mich schon auf den Leckerbissen;) Vielleicht schafft es Bhreac bei mir ja auch noch von nicht hassen zu gern haben?!
    Lg

  • #6

    Stine (Dienstag, 18 September 2012 11:04)

    Ach herrje, was soll ich nur davon halten?

    Bei deiner Mentorin habe ich schon mit dem Kopf geschüttelt, jetzt muss ich dich mal fragen...was hast du dir dabei gedacht? Der Bösewicht wird zum Helden und die ehemaligen Helden haben plötzlich keinen Erzfeind mehr. Na wo sind wir denn hier??? Die Naturgesetze sind damit auf den Kopf gestellt. Da werde ich nochmal alles, was ich über Bücher, Helden und Gegenspieler, Gut und Böse und das Universum im Allgemeinen zu wissen glaubte, überdenken müssen. *grins*

    Liebe Grüße
    Stine


  • #7

    Mentorin (Dienstag, 18 September 2012 14:59)

    Stine: Sandra soll natürlich noch selbst antworten, aber ich kann dir aus meiner Warte versichern, dass es glaubwürdig umgesetzt ist. Gerade eben, weil hier nicht Gut und Böse als feststehende Größen präsentiert und das Universum in schwarz-weiß gezeichnet wurde. Menschen wie auch Vampire können sich wandeln und weiterentwickeln. :)

  • #8

    Stine (Dienstag, 18 September 2012)

    Ich weiß, dass ist es, was Sanna´s Geschichten (und auch deine) so spannend machen. Gerade weil man sich nie sicher sein kann, wer gute oder schlechte Absichten hat, wer Freund und wer Feind ist. Bei euch gibt es tatsächlich kein schwarz und weiß, sondern unzählige Schattierungen dazwischen (dazu fallen mir sofort Charur und Harla ein)

    Ich war nur absolut perplex, dass Bhreac seine eigene Story bekommen hat. Und als ich seinen Lover kennenlernte, ist mir glatt die Kinnlade runter gefallen.

    Ich freu mich schon, wenn ich mich mit einer Tasse Tee auf die Couch lümmeln und mich von Bhreac und Phil überraschen lassen kann. =)

  • #9

    Sanna (Dienstag, 18 September 2012 19:23)

    Ich kann nix dafür. Er suchte mich heim, wurde ein echter Stalker. Keine ruhige Minute hatte ich mehr. Angeblich hätte er auch ein Recht auf ein bissl kuscheln. Und schließlich war er zum Schluss doch auch lieb zu Song und Far. Und überhaupt hätte ich ihn doch so geschaffen. Ok, dachte ich mir. Wo er Recht hat, hat er Recht. Und da fiel mir die Rotznase ein und sein freches Mundwerk ein. Also habe ich Phil nach Moskau geschickt. Den Rest haben die Kerls alleine gemacht. Da habe ich keinen Vertrag mit :o)
    Also bitte nicht hauen ...

  • #10

    Nebelnymphe (Mittwoch, 19 September 2012 08:49)

    Nein auf keinen Fall hauen - ich bin froh das Bhreac so hartnäckig war. Ich bin auch seiner Meinung, dass auch er ein Recht auf Kuscheln und Liebe hat. Von mir aus auch mehr!
    Und Phil mit seiner großen Klappe ist ja auch nicht zu verachten. Der Faun ist einfach süß.

  • #11

    Mary (Mittwoch, 19 September 2012 20:23)

    Ich sag auch danke für die Bonusstory :) Hat mich gefreut noch was von den Vampiren zu lesen. Phils Frechheit hat mich zum Grinsen gebracht.
    Tja, du arme wirst ständig von Stalkern belästigt, mmh?
    LG

  • #12

    Sanna (Mittwoch, 19 September 2012 21:46)

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
    Natürlich ist Bhreac kein Waisenknabe und Phil eine Kodderschnauze. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, die beiden passen zusammen. Sie haben einander verdient, würde ich sagen.

    Mary, du kannst dir gar nicht vorstellen, was man hier so mitmacht. Sie kommen uneingeladen, nerven, wollen sofort verarztet werden und verweigern generell das Drehbuch. Ich sollte auf Flöhe hüten umsteigen :o)

  • #13

    Moony (Freitag, 21 September 2012 21:37)

    X33 arrrrw da muss ich mir doch glat nen E-Book Reader besorgen aber für Bhreac tu ich alles X33333 Vielen lieben dank schon mal für die Kurzgeschichte ^^ *knuddel*

  • #14

    Sanna (Samstag, 22 September 2012 17:46)

    Hach, danke fürs Knuddeln. Und schon scheint die Sonne ...
    Du hast ihn so sympathisch gefunden, da konnte ich doch gar nicht anders. :o)
    Es ist aber geplant, die Story auch noch als pdf bei beam zu veröffentlichen. Doch dazu brauche ich noch die Zugangsdaten. Es sei denn, du brauchst unbedingt einen ebook Reader - ich stecke ja noch voll in der Planung mit einer weiteren FS-Story.

  • #15

    Moony (Dienstag, 25 September 2012 22:04)

    Hm ich brauche nicht unbedingt einen ebook Reader da ich es liebe neue Bücher in der Hand zu halten ^^... aber wie gesagt für Bhreac tue ich alles X3 muss ich halt was sparen und vieleicht finde ich ab und an interessante ebooks und dann hat sich die Anschaffung auch gelohnt ^^ ... ich bin ja mal gespannt wie die weitere FS-Story wird ^^

  • #16

    Sanna (Dienstag, 25 September 2012 22:15)

    Hey, in nicht einmal mehr drei Monaten wird es Weihnachten :o) Da kann man sich von der ratlosen Familie dringende Dinge wünschen.

    Putzig, dass du so auf Bhreac abfährst. *ggg*

  • #17

    Moony (Freitag, 28 September 2012 12:48)

    Hmm vieleicht bekomm ich ja jemenaden dazu überredet mir sowas zu Weihnachten zu schenken >=) XD

    .... putzig? -_-°° jetzt fühl ich mich irgendwie klein und ich kann meinem OC Sorbus die Hand geben der wird auch immer putzig genannt und regt sich höllisch darüber auf XD *hust*.... aber ich mag Bhreac einfach ^^

  • #18

    Sanna (Freitag, 28 September 2012 13:23)

    Oh je ... Männer und ihr Verhältnis zur Größe :o)
    Frauen und ihr Verhältnis zur Sprache :o(

    Ich versuche es einfach noch einmal: Eine absonderliche Fügung, dass du so auf Bhreac abfährst.
    Aber schön, dass der Gute (?) immerhin einen Freund auf dieser großen, einsamen, intoleranten, grausamen (...) Welt hat.

  • #19

    Moony (Freitag, 28 September 2012 23:08)

    XD Männer haben da immer ein besonderes Verhältnies zur Größe ^^ aber mich als Frau ^^ stört sowas nicht XDDD .., absonderliche Fügung hört sich gut an XDDDD

  • #20

    Sanna (Samstag, 29 September 2012 17:15)

    Aaah, jupp. Das klärt natürlich jegliche Vorliebe für Bhreac.
    Aber wenigstens sind wir in einem Punkt einer Meinung :o)