Was ist los in der Schreibstube?

Während Minus Zwei im Lektorat und auf dem Weg zur Veröffentlichung war, habe ich fleißig an meinem nächsten Skript mit dem Arbeitstitel "Enemy or lover" gearbeitet und nun liegt das Baby zwecks Aufrüschung bei meiner Lektorin. Danach muss noch die Beta-Leserin über das Dingens schauen und dann geht es zum Verlag ... wo ein weiteres Lektorat abgehalten wird. Jaja, ein langer, langer Weg, bis so ein Buch den Amazon-as herunterschwimmt.

Das heißt natürlich nicht, dass ich jetzt gammelnd auf dem Sofa abhänge. In Kürze steht mein Jahresurlaub mit reichlich Fitness an (wobei das Notizbuch mich begleiten wird, denn nichts schreibt sich so schön, während der Partner beim Wasserball ertrinkt, während man mit Kaffee und Baklava - wahlweise Cocktail und Baklava - und man selbst auf der Liege abhängt).

Momentan sitze ich an einem Plot über einen Polizisten, allerdings hat mich ein weiteres Bunny angesprungen, das allerdings der ausführlichen Recherche bedarf. Darauf freue ich mich schon, denn diese Idee würde mich in eine Zeit vor Christi Geburt und auf einen anderen Kontinent führen. Mal sehen, ob das was wird. Studienmaterial geht jedenfalls mit in den Flieger :o)

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Mentorin (Mittwoch, 18 Mai 2016 03:24)

    Das mit dem neuen Bunny müssen wir aber noch ausdiskutieren. Ich will mehr, mehr, mehr über Kai und Dada lesen!

  • #2

    Sanna (Mittwoch, 18 Mai 2016 09:54)

    Seufz: ich mach ja

  • #3

    Stine (Mittwoch, 18 Mai 2016 09:55)

    Dada??????????????????? Hoffentlich ein Spitzname =P

  • #4

    Mentorin (Mittwoch, 18 Mai 2016 10:51)

    So ist's fein. :) :) :)
    Stine: Nun ja ... ;-)

  • #5

    Sanna (Mittwoch, 18 Mai 2016 12:36)

    Dada ist ein afrikanischer Vorname, quasi Lockenköpfchen bedeutend. Aber keine Angst, es ist "nur" der zweite Vorname :)

  • #6

    Stine (Donnerstag, 19 Mai 2016 09:30)

    Tut mir Leid, aber es klingt so sehr nach Babysprache...hatte direkt ein mit Schoki vollgeschmiertes, babyspeckiges Gesichtchen vor Augen ^^

  • #7

    Sanna (Donnerstag, 19 Mai 2016 09:46)

    Kein Problem *ggg* Es erschließt sich erst aus dem Text. Von der Familie wird er Dada genannt, ansonsten führe ich ihn unter Tinotenda