Schreibtischspecial

Mein Verlag hat auf Facebook ein Schreibtischspecia gestartet. Dort zeigen die Dead Soft Autoren, wo genau die vielen vielen Geschichten entstehen. Das will ich euch nicht vorenthalten.

 

Ich habe gleich zwei Arbeitsplätze.
Zunächst einen ziemlich unaufgeräumten Schreibtisch, von dem aus ich vor einem Jahr noch einen herrlichen Blick auf drei riesige Bäume hatte, in denen sich allerhand Vogelvolk tummelte.
Leider waren die Bäume morsch, sodass sie gefällt werden mussten. Jetzt habe ich die Aussicht auf eine hässliche Häuserfront, was nicht gerade inspirierend ist.
Darum arbeite ich inzwischen meistens im Wohnzimmer an meinem Schlepptop. Nebenbei läuft häufig der Fernseher, was daran liegt, dass ich immer irgendein Hintergrundgeräusch zum Schreiben brauche. Das darf gerne laute Musik sein, bevorzugt Axxis, Schandmaul, Saltatio Mortis oder die Blutjungs.
Boykottiert werde ich dabei regelmäßig vom Knuddelmonster Asmodi, unserem Königspython, der schnell herausgefunden hat, dass eine warme Tastatur ein sehr behagliches Plätzchen sein kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0