2016 geht vorbei

Ein Jahr mit seinen Höhen und Tiefen geht vorbei.

Eine Menge Prominenter ist verstorben, als hätten sie es untereinander verarbredet, es hat Terroranschläge gegeben, nicht zuletzt das Drama auf dem Weihnachtsmarkt von Berlin. Und trotzdem geht für uns das Leben weiter, wir lassen uns ja nicht unterkriegen - dafür sorgen schon die Plotbunnys.

2016 brachte ich den Doppelband "Minus Zwei" und "Enemy or Lover" heraus, "Stalking Kai" liegt inzwischen bei meinem Verlag.

Ich schloss "Scavengers" und "Angelus Mortifer" ab, tanzte mehrfach den Danach-Blues, schreibe, überarbeite und lektoriere nebenbei Sandra Gernts fantastische Bücher.

Ich habe leider viel zu wenig von meinen Autorenkollegen gelesen, irgendwie komme ich immer weniger zu einem meiner liebsten Hobbys, da mein Kopf ständig von den eigenen Protagonisten in Beschlag genommen wird.

Ich war auf der LBM, wenn auch nur für einen Tag, und habe die Buch Berlin genossen.

Leider wird die LBM nächstes Jahr für mich ausfallen müssen, was ich sehr schade finde. Die Buch Berlin dagegen ist bereits fest in meinem Kalender notiert.

Ich möchte an dieser Stelle danke sagen, für ein Traumteam, dass mir treu zur Seite steht: Sandra Gernt und Brigitte Melchers, es macht furchtbar viel Spaß mit euch.

Dank gilt auch meinem Verlag, Simon, den Lektoren dort und der wunderbaren Covergestaltung.

Weiterer Dank an meine Kollegen. Jede Buchmesse zeigt mir, dass ihr alle viel zu weit entfernt wohnt. Eure Umarmungen fehlen mir übers restliche Jahr.

Und selbstverständlich 1000 Dank an die Leser, die mir die Treue halten, sich die Mühe einer Rezension unterziehen, die Bücher verschlingen, auf den Messen den Kontakt suchen und und und. Für ein Lächeln von euch, eine rührige Reaktion lohnt es sich, die Mühe (und natürlich auch die Freude) des Schreibens auf sich zu nehmen.

Der Vorsatz für 2017? Das nächste Jahr wird einfach cool :o)

In dem Sinne: Prost Neujahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1